Die besten Filme aus dem 3. Reich
Die besten Filme aus dem 3. Reich
Die besten Filme aus dem 3. Reich
Die besten Filme aus dem 3. Reich
Die besten Filme aus dem 3. Reich

Wie auch auf den Gebieten der Architektur, der Musik, Literatur und Kunst erlebte auch der NS-Film durch gezielte Förderung eine besondere Blüte. In den späten 1930er und frühen 1940er Jahren entstanden vor allem Unterhaltungsfilme, Filme zum Thema Friedrich der Große, aber auch Propagandafilme.

1940    »Jud Süß«

1940    »Jud Süß«
ist ein Film des Regisseurs Veit Harlan. Er ist an die Figur des Joseph Süß Oppenheimer angelehnt. Geboren um 1690 in Heidelberg, wurde er 1733 der Finanzberater des Herzogs Karl Alexander von Württemberg.                

1940    »Der ewige Jude«

1940    »Der ewige Jude«
Fritz Hippler, Leiter der „Abteilung Film“, mischt hier Archivmaterial, Trickaufnahmen und im polnischen Ghetto Lodz gedrehte Szenen. Am Ende steht ein Zusammenschnitt von Hitlers Rede vom 30. Januar 1939.                

1940    »Die Rothschilds - Aktien auf Waterloo«

1940    »Die Rothschilds - Aktien auf Waterloo«
ist ein Historienfilm, der unter der Regie von Erich Waschneck gedreht wurde. Der Film entstand nach der Idee von Mirko Jelusich und befaßt sich mit dem Aufstieg von der jüdischen Bankiersfamilie Rothschild.                

1942    »Der große König«

1942    »Der große König«
ist ein Historienfilm über Friedrich II. Die Dreharbeiten wurden von 1940 bis 1941 in Döberitz, Prag und in Jüterbog durchgeführt. Die Urauf- führung fand am 3.3.1942 im Ufa-Palast in Berlin und in Potsdam statt.                

1940    »Bismarck«

1940    »Bismarck«
ist ein deutscher Film des Regisseurs Wolfgang Liebeneiner. Bismarck, ein eleganter, weltgewandter Diplomat, von selbständiger Denkweise, durchschaut die versteckten Interessen der äußeren Feinde des Reichs.                

1933    »SA-Mann Brandt«

1933    »SA-Mann Brandt«
ist ein Propagandafilm von Franz Seitz senior. Der Film erhielt 1933 die Prädikate "Volksbildend" und "Künstlerisch besonders wertvoll". Nach dem Krieg wurde die Aufführung des Films in Deutschland verboten.                

1940    »Hitlerjunge Quex«

1940    »Hitlerjunge Quex«
ein Film vom Opfergeist der deutschen Jugend, ist ein nationalsozia- listischer Film des Regisseurs Hans Steinhoff. Der Film wurde nach dem Ende des Dritten Reiches als sogenannter „Vorbehaltsfilm“ eingestuft.                

1940    »Triumph des Willens«

1940    »Triumph des Willens«
ist ein Film über den Reichsparteitag der NSDAP 1934 in Nürnberg, und gilt als eines der grandiosesten Werke der Regisseurin Leni Riefenstahl. Die Premiere fand am 28. März 1935 im Berliner Kino Ufa-Palast statt.                

Hier 5 weitere Filme aus dem Archiv des 3. Reiches - zum Ansehen einfach auf die Bilder klicken